Willkommen auf der Website der Gemeinde Mandach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Schriftgrösse:

Ausflüge in die Natur


Mandach ist vielen Töff- und Velofahrern ein Begriff. Der Rotberg sowie die kurvige Strasse hinunter nach Hottwil (der so genannte kleine Susten) sind vielen Zweiradfahrern bekannt.

Mandach lädt aber nicht nur zur Durchfahrt ein. Es lohnt sich auch, im Dorf einen Halt einzulegen oder einen der vielen aussichtsreichen Wege rund um das Dorf in Angriff zu nehmen. Zu Fuss oder mit dem Velo ist die Gegend sehr gut für kurze Ausflüge geeignet. Man kann dabei ideal vom Alltag abschalten, auf einem der Hügel den Blick in die Ferne schweifen lassen oder einfach nur die Aussicht auf das schöne Dorf geniessen.

Grillstellen, Sitzbänke oder auch die Bäsi Schlössli laden zum Verweilen oder Einkehren ein.

 

Kulturelle und traditionelle Anlässe


Mandach hat ein aktives Vereinsleben. Davon zeugen auch die vielen traditionellen und langjährigen Veranstaltungen. Die Mandacher sind ein geselliges und festfreudiges Volk. Kein Anlass wird durchgeführt, ohne dass eine kleine Festwirtschaft geführt oder zumindest ein Apéro ausgeschenkt wird.

Schon der erste Tag im Jahr beginnt mit einem Apéro.  In der Neujahrsnacht lädt der Gemeinderat kurz nach Mitternacht beim Dorfbrunnen zum Neujahrsapéro ein. Dabei kann dem Dorfweibel auf seinem Rundgang mit Horn und dem traditionellen Spruch gelauscht werden.

Am Freitag eine Woche vor der katholischen Fasnacht führt der Turnverein in der Turnhalle seine Fasnachtsparty durch. Einen Besuch wert ist da auch die Luz-Bar.

Die Dorfmusik führt im Frühling jeweils ihr Jahreskonzert durch. Dieses ist bekannt durch die "Sautombola": bei dieser können feine Fleischstücke vom Schwein gewonnen werden wie z.B. ein Schinkli, ein Filet, Gnagi oder feine Rauchwürste.

Der Damenturnverein lädt Ende April jeweils zum Geranienmarkt ein. Es können für die Dekoration des eigenen Heims schöne Geranien gekauft werden, welche von den Damen des DTV gleich in die mitgebrachten Gefässe eingepflanzt werden. In der Festwirtschaft kann man sich in der Zwischenzeit verpflegen.

An Auffahrt findet seit einigen Jahren jeweils der Grillplausch der Dorfmusik statt. Bei schönem Wetter können auf dem Schulhausplatz feine Grilladen mit Salat gegessen werden. Dazu unterhalten verschiedene Blasmusikformationen und am Weinbrunnen können die Mandacher Weine probiert werden.

Jeweils vor den Sommerferien findet die Schulschlussfeier statt. Die Kinder führen ein Theaterstück auf und singen einstudierte Lieder. Anschliessend sind alle Besucher zu Würsten vom Grill, Getränken sowie Kaffee und Kuchen eingeladen.

Weitherum bekannt ist das Mandacher Waldfest im Loorholz. Es findet jeweils am ersten Wochenende im Juli statt und wird abwechselnd von den turnenden Vereinen sowie der Dorfmusik durchgeführt. Der Freitag und Samstag Abend sind der Unterhaltung gewidmet. Am Sonntag Vormittag wird ein ökumenischer Waldgottesdienst mit musikalischer Begleitung durchgeführt. Anschliessend gibt es zum Mittagessen feines Pilzrisotto mit Plätzli.

Am ersten August findet jeweils auf dem Schulhausplatz die Bundesfeier statt. Die Vereine gestalten die schlichte Feier, die Männerriege führt die Festwirtschaft und ein Festredner präsentiert seine Gedanken zum Feiertag. Auf der Rotbergegg wird beim Eindunkeln ein grosses Höhenfeuer entzündet.

Anfang Oktober laden die Rebbauern im Lagerhaus zum Herbstfest ein. Zu Raclette oder Rauchwürsten mit Bauernbrot kann feiner Mandacher Wein getrunken werden. Natürlich darf auch hier ein feines Dessertbuffet mit Selbstgebackenem nicht fehlen.

Die turnenden Vereine führen alle zwei Jahre im November zusammen mit der Jugendriege einen unterhaltsamen Turnerabend durch. In der Turnhalle geht dann jeweils die Post ab, wenn jeder Verein etwas turnerisch Anspruchsvolles oder auch Unterhaltsames, Lustiges vorführt.

Am Samstag vor dem ersten Advent organisieren die Landfrauen ihren Adventsmarkt. Schon Wochen vorher treffen sich die kreativen Vereinsmitglieder, um in unzähligen Stunden festliche Adventskränze und Gestecke herzustellen. Diese können am Markt zu günstigen Preisen gekauft werden. Daneben werden einheimische Produkte wie Honig, Wein, Süssmost oder Kräuterprodukte zum Verkauf angeboten. Eine Festwirtschaft lädt auch hier zum Verweilen ein.

Im Advent führt die Dorfmusik ihr Adventskonzert durch. Sie ist unter dem Jahr aber auch an verschiedenen offiziellen Anlässen, wie der Bundesfeier oder den Geburtstagsjubiläen der Senioren, zu hören.

Mitte Dezember findet jeweils in der mit einem grossen Weihnachtsbaum geschmückten Turnhalle die traditionelle Dorfweihnacht statt.Die Schulkinder führen ein Krippenspiel auf, der Pfarrer liest eine Weihnachtsgeschichte, Flötenspieler sowie die Dorfmusik umrahmen den Anlass musikalisch. Zum Schluss dürfen alle Kindergarten- und Schulkinder ein von den Landfrauen organisiertes Geschenk in Empfang nehmen. Passend dazu spielt die Dorfmusik den "Päcklimarsch". Alle Mitwirkenden erhalten danach beim Ausgang den obligaten Weggen.

Sie sehen, auch während des Jahrs ist in Mandach einiges Los. Es lohnt sich, die Anlässe zu besuchen, das Vereinsleben und damit das aktive Dorfleben zu unterstützen.

Immer herzlich willkommen sind natürlich auch Besucher aus den Nachbargemeinden.

 
 
  • Druck Version
  • PDF