Willkommen auf der Website der Gemeinde Mandach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Schriftgrösse:

Pilzkontrolle

Verantwortlich: Graber, Thomas

Pilzkontrolle Regionale Pilzkontrolle Aaretal-Surbtal

Böttstein, Döttingen, Endingen, Full-Reuenthal, Klingnau, Koblenz, Leibstadt, Leuggern, Mandach, Tegerfelden

Pilzkontrolleur:
Thomas Graber, Hauptstrasse 32, Restaurant Burestübli, Böttstein 056 245 02 51 / www.burestuebli-boettstein.ch/pilzkontrolle

Der Kontrolleur gibt unter der oben erwähnten Telefonnummer über das ganze Jahr Auskunft und führt nach Absprache Pilzkontrollen durch. Die Beratungen und Kontrollen sind kostenlos.

Feste Kontrollzeiten im Rest. Burestübli in Böttstein von Samstag, 17. August 2019 bis Sonntag, 27. Oktober 2019, jeweils Donnerstag bis Montag von 18.00 bis 19.00 Uhr (Dienstag und Mittwoch geschlossen). Übrige Zeiten nach telefonischer Vereinbarung.
Die Pilzkontrollstelle ist zudem am 31. August, 26. September sowie 5./ 10. und 17. Oktober 2019 geschlossen.

Wie sammelt man verantwortungsbewusst Pilze:
• Nur Körbe oder Netze verwenden, im Plastiksack zersetzt sich das Pilzeiweiss sehr schnell.
• Nur mittelgrosse Fruchtkörper sammeln, die alten zum Absporen stehen lassen.
• Nur so viele Pilze ernten, wie für eine Mahlzeit verwertet werden können. Empfehlung: 250 g Frischpilze pro Person und Woche.
• Von unbekannten Pilzen nur zwei, drei Exemplare pflücken, sorgfältig aus dem Boden drehen, nicht abschneiden.
• Gesammelte Pilze schon im Wald von Erde befreien und nach Arten sortiert zur Kontrolle vorlegen.

Durch massvolles und richtiges Pflücken tragen Sie dazu bei, dass die Pilze ihre wichtige Funktion im Oekosystem des Waldes erfüllen können.
zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF