Die Burg Wessenberg lag zwischen Hottwil und Mandach.

Von der Burg der Wessenberger steht heute nichts mehr, es finden sich nur Geländeformen, die aufzeigen, wo Schlossgarten, Graben und Burg zu finden waren.

Das Geschlecht der Wessenberger hatte von den Habsburgern die Schutzvogtei über den Dinghof Mandach übertragen bekommen. Sie stifteten 1072 die Kirche Mandach.

Informationen über das Geschlecht der von Wessenberg ist auf der Homepage der Wessenberg-Akademie nachzulesen.

Burgruine Wessenberg
5318 Mandach

Website
Wessenberg
Wessenberg