Auf dem höchsten Punkt zwischen Mandach und Hottwil wurde als Erinnerung an das Ende des zweiten Weltkrieges eine Linde gepflanzt.

Leider passierte dann im Jahre 1978 ein Missgeschick indem das Kantonale Tiefbauamt die Linde im Zusammenhang mit der Strassen-Signalisation aus Versehen fällte. Sie wurde dann durch eine neue ersetzt. In ihrem Wurzelwerk ist eine verlötete Kapsel mit diversen Dokumenten aus den Kriegsjahren vergraben.

Bei der Friedenslinde befindet sich eine Orientierungstafel über den Flösserweg.

Friedenslinde auf Erli
5318 Mandach

Friedenslinde auf Erli